Nur wer erreichbar ist, kann informiert werden. Nur wer informiert ist, kann Widerstand leisten: Wir sind bereits viele tausend formierte Schweizer Waffenrechtsaktivisten und wir müssen noch viele, viele mehr werden.

Seit letztem Wochenende läuft endlich unser Newsletter-System, über das wir nun all unsere Supporter, die nicht oder nicht regelmässig auf Facebook oder Twitter zugange sind, mit den wichtigen Informationen frei Haus beliefern können.

Bitte empfehlen Sie unseren Newsletter – jede Waffenbesitzerin und jeder Waffenrechtsaktivist soll sich auf dem Verteiler eintragen: www.finger-weg.ch/newsletter

Das Newsletter-System stellt für unsere Kommunikation einen Meilenstein dar – die Umsetzung war aber auch ein Kraftakt. Da der Versand eines Newsletters an so viele tausend Empfänger nicht ganz gratis ist, bieten wir die Möglichkeit eines bezahlten Sponsorenauftritts. Für alle eine spannende Reklamemöglichkeit, die uns als ein in Waffenfragen interessiertes Publikum ansprechen möchten. Interessiert? Einfach eine E-Mail schicken.

Die nächste, riesige Etappe ist die Übersetzung sämtlicher Inhalte und die Konzeption des Redaktionsprozesses auf französisch und italienisch. Dieser Schritt ist aber mit Fronarbeit alleine nicht mehr zu schaffen. Die Anforderungen an Technik, Prozesse, Personal und Finanzen steigen bei ernsthaft betriebener Mehrsprachigkeit exponentiell. Deshalb bleiben wir bis dahin lieber einsprachig auf hohem Niveau als mehrsprachig auf tieferem. Alle in der schönen West- und Südschweiz bitten wir um Verständnis.

Darüber hinaus haben wir auch auf Telegram (goo.gl/PAaBe2) und auf WhatsApp (goo.gl/1QJdsB) Chat-Kanäle eingerichtet, über welche wir ebenfalls unserer Mission nachgehen: Informieren, kommunizieren, Widerstand formieren.

Schliessen Sie sich uns an!