Gerne stellen wir nun auch noch die Vernehmlassungsantwort des Schweizerischen Büchsenmacher- und Waffenfachhändler­­verbandes SBV vor, ebenfalls einer unserer geschätzten Supporter. Auch der SBV hat eine klare Botschaft nach Bern.

Natürlich könnte man sagen, es liege in der Natur eines solchen Verbandes zu allem nein zu sagen, was so an Waffenrechtsverschärfungen aus Bern kommt, schliesslich vertritt er auch wirtschaftliche Interessen. Doch dafür ist die Vernehmlassungsantwort des SBV ganz einfach viel zu fundiert begründet. Wie schon andere wichtige Vernehmlassungsteilnehmer zuvor, etwa LEWAS, SSV, SVDS, PROTELL und natürlich die Aktion «Finger weg vom Schweizer Waffenrecht!» lamentieren ja nicht einwenig herum, dass es schon wieder Verschärfungen geben soll. Nein, sie alles sagen: So geht es nicht! Diese kapitale Verschärfung ist nicht zu akzepieren – und alle begründen dies auf breiter Front.

Vernehmlassungsantwort des SBV herunterladen

 

Weitere Vernehmlassungsantworten und Stellungnahmen (aktualisiert 25. Dezember 2017)

Vernehmlassungsantwort PROTELL herunterladen
Vernehmlassungsantwort SVDS herunterladen
Vernehmlassungsantwort LEWAS herunterladen
Vernehmlassungsantwort SSV herunterladen
Vernehmlassungsantwort «Aktion Finger weg vom Schweizer Waffenrecht!» herunterladen